Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Eine gastronomische Entdeckungsreise durch Friaul-Julisch Venetien. Un viaggio alla scoperta dei saperi e sapori del Friuli Venezia Giulia.

3. April um 19:30 - 21:00

Die Küche der Region Friaul – Julisch Venetien, welcher im nordöstlichsten Zipfel Italiens liegt, und an Venetien, Österreich und Slowenien  grenzt, ist wie keine andere Küche Italiens nicht nur von ihrer Landschaft sondern auch von ihrer wechselvollen Geschichte beeinflusst, denn die Region wurde in früheren Zeiten von vielen Herrschern regiert, darunter die Republik Venetien, die Habsburger, die österreichische KuK-Monarchie und das Königreich Italiens. Angesichts dieser komplizierten Geschichte, der unterschiedlichen Traditionen und vor allem den unterschiedlichen Sprachen, ist es kein Wunder, dass auch die  Küche der Region  sehr vielfältig ist und nicht nur auf lokalen kulinarischen Traditionen beruht, sondern auch Einflüsse der Nachbarn Slowenien und Österreich zeigt. In jedem Fall (ist die Küche wegen der nördlichen geografischen Lage der Region nur bedingt eine mediterrane Küche. Es handelt sich vor allem um eine Küche der Berge und Hügel. Eine Ausnahme stellen die Rezepte  der Gegend um die Hafenstadt Triest dar.   Frico, liptauer, Jota, zuppa di kren, gnocchi di zucca, frittata di pesce, gubana, koch di riso, strucolo de pomi….  nur um einige Spezialitäten der Region zu erwähnen. Ein Beitrag über die Küche dieser Region wäre unvollständig, wenn man nicht über ihre Weine sprechen würde, denn aus der Region stammen einigen der besten Weine Italiens, und zwar sowohl weiße als auch rote. Niemand kann sich  den Genuss einen  Tajut   entziehen,  einen Gläschen Wein am späten Vormittag oder frühen Abend in einer Osteria oder Bar, oft begleitet vom Verzehr einer Scheibe Schinken oder einem Bröckchen Montasiokäse, ein noch immer gern gepflegtes Ritual.
Sind Sie bereit für die gastronomische Entdeckungsreise? Dann los geht’s: auf ins Friaul!

Unsere Referentin Laura Melara-Dürbeck lebt seit vielen Jahren in Deutschland, das Land, das zu ihrer zweiten Heimat wurde. Nach dem Studium der Germanistik und Anglistik an der Universität Bologna und Heidelberg war sie als wissenschaftliche Mitarbeiterin an der Johann Wolfgang von Goethe Universität zu Frankfurt und an der Fachhochschule Wiesbaden tätig. Als Mitinitiatorin und Mitbegründerin der Initiative BILIS gründete sie vor etwa 20 Jahren den ersten bilingualen (deutsch-italienisch) Schulzweig an einer Frankfurter Grundschule.
Ihre Leidenschaft für Literatur und Kulinaristik ließ sie die gastro-literarische Agentur „Porta un libro a cena“ ins Leben rufen, die sich an alle Liebhaber der guten Küche und der Literatur wendet.
Seit 12 Jahren ist sie Mitglied der Accademia Italiana della Cucina (A.I.C.). Seit Januar 2014 führt sie die Delegation der A.I.C. in Frankfurt am Main.

Details

Datum:
3. April
Zeit:
19:30 - 21:00
Veranstaltungskategorie:

Veranstalter

Società Dante Alighieri        Comitato di Darmstadt e.V.
Telefon:
0173-6162980
E-Mail:
info@dante-darmstadt.de
Website:
http://www.dante-darmstadt.de/

Veranstaltungsort

Prinz-Emil-Schlösschen, Saal
Heidelberger Str. 56
Darmstadt, 64285 Deutschland
Telefon:
06151-63278
Website:
http://www.nbh-darmstadt.de